FDP-Mitgliederversammlung mit Regierungsratskandidat Peter Grünenfelder

Am Freitag, den 4. September, traf sich die FDP.Die Liberalen Kloten zur Mitgliederversammlung im Restaurant Hans im Glück und fasste ihre Parole für die kantonale Volksinitiative « Gerechtigkeit schaffen – Krankenkassen-Prämienabzug der Realität anpassen (Gerechtigkeitsinitiative)».

Vorstand FDP.Die Liberalen Kloten mit Regierungsratskandidat Peter Grünenfelder

Als Gastredner haben die Liberalen ihren Regierungsratskandidaten Peter Grünenfelder eingeladen. Dabei durfte er sein 10- Punkte Programm zu den Wahlen in den Regierungsrat vorstellen. Er betonte dabei: Zürich kann mehr, es sei Zeit für den liberalen Aufbruch. Wertschöpfung werde vom Privatsektor geschaffen, von Gross- und Kleinunternehmen, vom Gewerbe, von der Industrie und der Forschung. Die Wirtschaft benötige ein liberaleres Klima, in dem Unternehmertum und Pioniergeist gedeihen. Der Zürcher Wohlstand sei nicht in Stein gemeisselt. Wollen wir ihn halten und mehren, müsse der Zürcher Löwe kräftiger werden. Im Regierungsrat werde er sich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Hausaufgaben in der neuen Legislatur angepackt werden.

Danach äusserte sich Grünenfelder, der auch Direktor des Think Tanks «Avenir Suisse» ist, zu der kantonalen Abstimmung vom 27. November zur «Gerechtigkeits-Initiative» Die Volksinitiative fordert eine Änderung des Steuergesetzes. Eine Annahme würde zu einem Steuereinnahmenverlust von CHF 150 Mio. bei Gemeinden und Kanton führen. Der Kanton Zürich hat bereits heute höhere Abzüge als in anderen Kantonen. Daher sei die Initiative gemäss Grünenfelder abzulehnen und der Gegenvorschlag des Regierungsrats, der das Giesskannenprinzip eindämmt, anzunehmen. Die Mitglieder folgten seinem Votum für ein NEIN zur « Gerechtigkeitsinitiative» und dem JA zum Gegenvorschlag des Kantonsrates.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand noch eine ausserordentliche Generalversammlung statt. Dabei verkündete Präsident Peter Nabholz den Rücktritt von Marco Vollenweider als langjähriges Mitglied aus dem Vorstand, da er von Kloten wegzieht. Als Ersatz wurde Erkam Dagli einstimmig in den Vorstand gewählt.

FDP.Die Liberalen Kloten

Daniel Körner