FDP.Die Liberalen
Kloten
Ortspartei Kloten
30.03.2017

Gemeinderatssitzung vom 7. Februar 2017

Sitzungsgeld für gemeinnützigen Zweck

Die Februar-Sitzung des Gemeinderates dauerte rekordverdächtig kurze 25 Minuten. Auf der Traktandenliste des Abends stand gerade mal ein einziges Geschäft, nämlich der Gestaltungsplan Schaffhauserstrasse 123 bis 127. Die Vorlage wurde in einigen kurzen Voten abgehandelt. Schlussendlich einstimmig und insgesamt unbestritten wurde der Gestaltungsplan genehmigt. Diese Parlamentssitzung mit einer einzigen Abstimmung war wahrlich nicht schweisstreibend. Grund genug für die FDP-Fraktion, bestehend aus den Gemeinderäten Irene Frischknecht, Peter Nabholz, Marco Vollenweider und Beat Vorburger sowie Stadtrat Roger Isler, das an diesem Abend leicht verdiente Sitzungsgeld auf 120 Franken pro Person aufzurunden und für einen gemeinnützigen Zweck zu spenden. Über eine Spende von je 300 Franken freuen dürfen sich zwei Klotener Institutionen: einerseits die Stiftung Pigna, die sich für Lebensraum für Menschen mit Behinderung einsetzt, anderseits der Verein Angel Dogs, der an seinen Anlässen Geld sammelt für die Unterstützung des Vereins „EpiDogs for Kids“ und so betroffenen Familien in der Schweiz bei der Beschaffung und Ausbildung von Epilepsie-Begleithunden hilft.

(Redaktioneller Beitrag für Stadtanzeiger vom 30. März 2017)